Jens Henrik Jensen – Oxen – Das erste Opfer

Cover Jens Henrik Jensen - OxenDas erste Opfer
oder In Dänemark hängen sie Hunde

Manchmal ist sogar ein hochdekorierter Elitesoldat wie Niels Oxen zur falschen Zeit am falschen Ort. Gegen das Schicksal ist auch ein Held machtlos. Selbst in den entlegensten Wäldern Jütlands gibt es kein Entkommen. Nicht vor den Menschen und schon gar nicht vor den eigenen Dämonen. Als Niels Oxen auf einem seiner Streifzüge bei Schloss Nørlund einen gehängten Hund und einen leblosen Wachmann findet, ist ihm sofort klar, dass seine Probleme nicht weniger geworden sind.

Deshalb ist Oxen auch nicht sonderlich überrascht, als ihn die Kriminalpolizei in seinem Waldversteck aufstöbert, um ihn als Zeugen zu vernehmen. Ex-Botschafter Hans-Otto Corfitzen, Besitzer von Schloss Nørlund, ist unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen. Bedrohlich wird die Situation für Oxen erst, als der Geheimdienst ihn zum Verdächtigen Nummer eins erklärt. Da Oxen nicht als Sündenbock für einen Mord enden will, den er nicht begangen hat, bleibt ihm keine andere Wahl als das Angebot des PET anzunehmen und zu ermitteln. Weiterlesen

Vigdis Hjorth – Bergljots Familie

Cover Vigdis Hjorth Bergljots FamilieManche Familien sind wie ein See. Oberflächlich scheint alles ruhig und still. Aber unten in der Tiefe wartet Ungeheuerliches darauf ans Tageslicht zu gelangen. Stürzt ein Fels in diesen See, überrollen die Wellen alles und jeden. Dann wird Schlamm aufgewühlt und keine hat eine Chance zu entkommen. Dieses Bild jedenfalls hatte ich vor Augen, als ich Vigdis Hjorths Roman »Bergljots Familie« gelesen habe.

Bergljot ist Mitte Vierzig und voller Wut und Hass auf ihre Familie. Vor Jahren schon hat sie mit ihren Eltern gebrochen und den Kontakt auf ein Minimum reduziert. Nur ihren eigenen Kindern zuliebe geht sie ans Telefon wenn ihre Mutter anruft. Schließlich will sie ihnen nicht die Großeltern nehmen. Und immer ist auch ein Funken Hoffnung dabei, dass ihre Eltern endlich zugeben, was sie ihr damals im Alter von fünf Jahren angetan haben. Aber den Eltern ist nichts wichtiger als den Anschein einer heilen Familie zu bewahren, um jeden Preis. Weiterlesen

Dorthe Nors – Rechts blinken, links abbiegen

Cover Dorthe Nors Rechts blinken, links abbiegenMehr als verlangt

Eigentlich möchte Sonja nichts weiter als Autofahren lernen. Oder zumindest herausfinden, ob sie dazu überhaupt fähig ist. Aber wie Sonja immer wieder feststellen muss, bekommt man in der Regel mehr als man verlangt hat.

Jytte, ihre Fahrlehrerin zum Beispiel, hält die liebe lange Fahrstunde Monologe über das Taufkleid ihrer Enkelin und warum Thailänder kein Auto fahren können. Unterbrochen werden ihre Erzählungen nur ab und zu von kurzen Kommandos und lauten Flüchen. Für Erklärungen, zum Beispiel wie die Schaltung funktioniert, bleibt keine Zeit und Sonjas Frustration wächst von Fahrstunde zu Fahrstunde. Wie soll sie jemals die Fahrprüfung ablegen, wenn ihr niemand beibringt, wie man schaltet? Weiterlesen

Frida Nilsson – Siri und die Eismeerpiraten

Cover Frida Nilsson Siri und die EismeerpiratenVon einer, die auszog ihre Schwester zu retten.

Frida Nilssons »Siri und die Eismeerpiraten« ist ein herrlicher Abenteuerroman mit starken Mädchen, brummigen Seebären, fiesen Piraten und Meerjungfrauen. Ein echtes Lese- und Vorleseerlebnis für Groß und Klein. Wer Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer mochte, der wird Siri und die Eismeerpiraten ebenfalls in sein Herz schließen.

Siri lebt mir ihrer kleinen Schwester Miki, die gerade ihre Milchzähne verliert, auf einer Insel im Eismeer. Das Leben dort ist karg und mühsam und Winterbeeren ein Leckerbissen. Leider ist es nicht so einfach, an die Beeren zu kommen, da diese gerne in der Nähe von Walhuhnnestern wachsen und diese Tiere äußerst angriffslustig sind, besonders wenn sie brüten. Wer ihnen gegenüber Angst zeigt, der verliert schon mal ein Ohr. Und obwohl sie weiß, wie ängstlich ihre kleine Schwester ist, schicke Siri Miki zum Beerensammeln genau dort hin. Weiterlesen

Jussi Valtonen – Zwei Kontinente

Cover Jussi Valtonen Zwei KontinenteEine rasante Berg- und Talfahrt

Dieses Buch ist unerträglich spannend und hervorragend geschrieben. Tatsächlich gehört es zu dem Besten, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Dass ich dies einmal behaupten würde, hätte ich nach den ersten hundert Seiten allerdings nicht gedacht. Denn der Roman ist so vielschichtig angelegt, dass er eine Zeit lang braucht, um Fahrt aufzunehmen. Dann allerdings kann man kaum mehr aufhören zu lesen. Wie in einer Achterbahn wird man langsam in den Roman hineingezogen, um dann Hals über Kopf in eine rasante Berg- und Talfahrt mit vielen überraschenden Wendungen und Kurven zu stürzen. Am Ende klappt man das Buch erschüttert zu. Weiterlesen